Ganzheitlich Gesund sein 
 

Blog

September 

"Das Vater unser"

...sprechen und die Chakren fühlen, ist eine wunderbare Art und Weise die Energiebahnen frei zu machen und mit dem Schöpfer in Verbindung zu treten. 

Kronenchakra „Vater unser“

Stirnchakra „der du bist im Himmel“

Bleibe beim Stirnchakra und gehe auch zum Halschakra  „geheiligt werde dein Name“

Herzenchakra „dein Reich komme“

Solarplexuschakra „Dein Wille geschehe

Nabelchakra „wie im Himmel so auf Erden

Milzchakra „gib uns unser tägliches Brot“

Meng-Meinchakra „und vergib uns unsere Schuld, so wie auch wir unseren Schuldigern vergeben“

Sexualchakra/ Sakralchakra „und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen“ Ich  wandle nun Sexualenergie um. Konzentriere dich auf dein:

Herzchakra die Sexualenergie wird umgewandelt in Liebe, Dankbarkeit, Intimität, Zärtlichkeit

Halschakra Sexualenergie wird umgewandelt in höhere Kreativität

Kronenchakra die Sexualenergie wird umgewandelt in göttliches Einssein.

Wurzelchakra „denn Dein ist das Reich“

Milzchakra „und die Kraft“

Meng-Meinchakra „und die Herrlichkeit“

Kronenchakra „in Ewigkeit“.   So sei es. So sei es und so ist es. 



August 

Gute Nachrichten

Die ganzheitlichen Heilmethoden, die das Immunsystem stärken, die Beweglichkeit fördern und die mentalen und energetischen Aspekte mit einbringen finden immer mehr Beliebtheit bei den Menschen.

Auch die Ärzte schätzen immer mehr die positive Erfahrung der Naturheilmedizin und ermutigen in Ihren Praxen die Patienten sich gesunderhaltende Beratungen einzuholen und schreiben dafür Rezepte aus.

Nun reagieren auch die Krankenkassen und unterstützen Ihre Versicherungsnehmer/in mit einem Beitrag für alternativen Behandlungsmethoden.

Das bedeutet, es lohnt sich bei Ihrer Krankenkasse nachzufragen in welchen Maße Sie unterstützet werden können.  

Ich freu mich Ihnen auf dem Weg in Ihre Gesundheit zu helfen und Sie mit meinem Wissen und Erfahrungen zu unterstützen.

Von Herzen

Stephanie Karl 

Juli

 Schilddrüse

Die Schilddrüse und das Drüsen-System ist das Sekret was den Körper kalibriert, was verdaut werden soll, wieviel Fett aufgebaut werden soll, wie und auf welche Weise die Hormone wirken sollen. Die Schilddrüse versucht die körperlichen Strukturen zu kalibrieren, ins Gleichgewicht zu bringen. Die körperlichen Strukturen sind sehr eng mit der psychischen Struktur verbunden. Denke an einen Berg, die Drüsenfunktion wird auf eine gewisse Weise erfolgen. Denke an einen Wolf die Drüsenfunktion wird auf eine andere Weise erfolge. Es sind lediglich Gedanken und das Drüsensystem reagiert bereits. Daran wird deutlich wie genau dieses System ist. Daher ist es so wichtig zu schauen das wir uns gut fühlen

Klar müssen wir Arbeiten gehen, die Familie organisieren oder haben bereits gesundheitliche Themen und das Leben läuft nicht immer rund. Nur auf welche Art und Weise gehen wir durch den Alltag? Ist alles schwer und anstrengend oder sehen wir das Leben mit Leichtigkeit und Freude?

 

Nimm Dir etwas Zeit und schaue die einzelnen Lebensbereiche an.

Arbeit - Macht mir die Arbeit, sehe ich einen Sinn darin, warum mache ich diese Arbeit? 

Zuhause - Welche Gefühle werden ausgelöst beim Gedanken an die Wohnung, das Hauses. Welche Dinge fühlen sich gut an und welche nicht?

Soziales Umfeld - Welche Menschen sind in meinem Leben, tun Sie mir gut?

Stress - Welche Dinge machen mir Stress. Kann ich gewisse Dinge auf eine andere Art und Weise tun oder die Sichtweise ändern. Mach ich mir den Stress selber oder kommt er von außen. 

Soziale Medien - Wieviel Zeit verbringe ich mit Fernsehen, dem Handy und am Computer? Gibt es strahlungsfreie Zeiten?

Ernährung -  Hier können Sie sich fragen, was esse ich, wieviel, wann und wie. Mit wie, ist gemeint, esse ich bewusst am Tisch oder unbewusst von dem Fernseher oder beim Zeitunglesen?

Bewegung - Sport, Bewegung in der Natur

Du siehst, für die Schilddrüse kann sehr viel mehr getan werden, als nur Jod zu sich zu nehmen. Damit das sensible Drüsensystem das Gleichgewicht im Körper herstellen kann.

Drüsen-System fördern:  

1.      Basische, nährstoffreiche Ernährung, bewusst Essen

2.      Positive Gedanken, Lachen, Freude ins Leben holen

3.      Bewegung in der Natur/ tief einatmen 

4.      Strahlenfeie Zeiten einrichten

5.      Stress verringern, Meditationen, Atemtechniken, kreativ beschäftigen

6.      Umfeld prüfen. Abstand nehmen von Personen oder Dingen, die einem nicht guttun.

7.      Sichtweise überprüfen. Sind die Dinge wirklich so schlimm?

8.      Dankbarkeits-Übungen

9.      Synthetisch und künstlich hergestellte Inhaltsstoffe und Hormone in Kosmetikprodukten meiden. 

Diese Mudra kann das Drüsensystem unterstutzen. Die fett gedruckte Affirmation kann im Alltag immer wieder gesprochen werden. (Mudras für Körper, Geist und Seele von Gertrude Hirschi) 




Juni 

Wildkräuter

Endlich kommt die Sonne durch und die kalten Winde nehmen ab. Es zieht uns regelrecht nach draußen und Aktivitäten in der Natur machen wieder so richtig Spaß.

 Auch die Wild- und Beikräuter stehen frisch und groß in unseren Gärten, auf den Wiesen und an den Waldrändern.

Brennnesseln, Girsch, Löwenzahn, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Taubnesselsind nur eine kleine Auswahl von der Vielzahl an Kräuter.

Kräuter und Wildkräuter sind reich an Nährstoffen und decken eine ganze Bandbreite von Vitaminen und Mineralstoffen ab. Besonders möchte ich auf Calcium, Magnesium und Eisen hinweisen. Kräuter sind auch ein Eiweißlieferant, mit hochwertigen essentiellen Aminosäuren.

Chlorophyll ist unserem Blut sehr ähnlich und somit sind Kräuter durch Ihrer kräftigen grünen Blätter, wo das Chlorophyll gespeichert ist, der Nährstoff- und das Reinigungselixier für unser Blut.

  Wer Kräuter aufbewahren möchte, trocknen oder einfrieren, der sollte an einem Vollmondtag sammeln gehen. Bei Vollmond stehen die Kräuter im vollen Saft und haben die beste Heilwirkung auf unseren Körper.

Fotos by Pixabay 

Rezepte  

Hier ein paar Ideen wie Ihr die Kräuter in Euren Speiseplan integrieren könnt.

 Wildkräuter schmecken meist recht bitter, die Bitterstoffe tun der Galle und der Leber sehr gut. An den bitteren Geschmack muss sich der Gaumen erst einmal gewöhnen. Gibt es einen Lieblingssalat? Füge einfach ein bis zwei Blätter Löwenzahn, Giersch oder Sauerampfer dazu. Gänseblümchen erfreuen zusätzlich das Auge. Mit der Zeit wirst Du immer mehr Wildkräuter zur Zubereitung des Salates verwenden können.

  Brennnessel sticht nicht mehr, wenn die Blätter mit einem Nudelholz gewalzt werden oder die Brennnessel im Mixer zubereitet wird z.B. zu einem leckeren Smoothie.

 Grüner Smoothie

150 g Wildkräuter

50 g Gurke oder 50g Stangensellerie

50 g Haferflocken

1 Banane oder 1 Apfel

300 ml Wasser

Gewürze Ingwer, Kurkuma, Zimt, Pfeffer

2 Datteln zum Süßen falls nicht Süß genug.

 Alles in den Mixer geben und gut durchmixen.

Wildkräuter Suppe

Zutaten für 2 Personen

3-5 händevoll Wildkräuter

etwas Öl

1 Zwiebel

2 Kartoffeln

750 ml Wasser oder Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss

Zubereitung

Die Zwiebel klein schneiden und in Butter oder Öl glasig dünsten. Die Kartoffeln schälen, würfelig schneiden und kurz mit braten. Das Ganze mit Wasser oder Brühe aufgießen, salzen und 20 Minuten kochen. Die Wildkräuter grob schneiden und 5 Minuten mit kochen nach Belieben mit Pfeffer und Muskatnuss würzen und gut püriert servieren.  

 Mai 

Selfness

Hildegard von Bingen

„Solange Körper und Seele miteinander zu leben haben, tragen sie einen gewaltigen Konflikt miteinander aus, da die Seele leidet, wo immer das Fleisch an Sünden ergötzt wird.

Das braucht mein Körper jetzt, die Schokolade habe ich mir jetzt verdient, Ich belohne mich heute mit einem Pizza-Chips-Abend. Das was unser Körper braucht um gesund und fit zu sein und zu bleiben, ist meist nicht dasselbe was unsere Gedanken uns Glauben lassen, was der Körper braucht.

"Die Seele liebt ihren Leib und hält ihn für ein schönes Gewand und eine erfreuliche Zier. Der Mensch wandte sich „gegen Norden“, die Gegend der Gottesferne, seitdem ist das Verhältnis Seele-Leib belastet und es fällt oft schwer, die beiden in Übereinstimmung zu bringen.“

Warum fällt es uns so schwer Gewohnheiten loszulassen. Es ist der innere Schweinehund, das Ego und unser freier Wille der uns an Altem festhalten lasst und den bequemen Weg wählt. Hören wir auf unser Herz und unsere Gefühle spüren wir ganz klar was die richtige Entscheidung wäre.  

                                                                                                                                Selfness- Verantwortung für sich selbst übernehmen!

Der Fokus für einen gesunden Körper liegt ganz klar bei einer nährstoffreichen und basischen Ernährung. 




April

Körperpflege

Auch bei der Körperpflege setzte ich auf Natürlichkeit und Frische. Mit den Produkten von Ringana ist man rundum gepflegt und geschützt. Jeder Morgen mit einem guten Hautgefühl in den Tag starten, ist wie Wellnessurlaub.

Schauen sie doch mal rein. www.ringana.com

Bei Fragen zu den Produkten bin ich gerne für Sie da und freue mich über Ihre Unterstützung, indem Sie bei der Bestellung die Nr. 1466718 beim Feld "Wie haben Sie von RINGANA erfahren?" eingeben. Vielen Dank!


März

Was tun gegen Blähungen

Acht tolle und einfache Tips gegen Blähungen

1. Kauen - die Verdauung beginnt im Mund. Kohlenhydrate werden bereits mit dem Speichel verstoffwechselt. Die Nahrung sollte gut eingespeichelt werden, damit der Speichel im weiteren Verdauungsprozess wirksam sein kann und mit runter-geschluckt wird.

2. 1 großes Glas Wasser vor dem Essen trinken

3. Während und eine halbe Stunde nach dem Essen nichts trinken

 4. Nur zu 80 satt essen

 5. Bewegen nach dem Essen

 6. Tief in den Bauch atmen. Durch die Nase 10-mal morgens und 10-mal Abend

 7. Hülsenfrüchte vertragen durch Training. 6 Wochen lang ein bisschen Hülsenfrüchte täglich essen.

 8. Gewürze verwenden. Z.B. Kümmel, Ingwer, Fenchel.

Bild by Pixaby


Februar

Detox - Fasten

Der Februar steht für die Zeit des Fastens grade in der heutigen Zeit. Der Zeit des Zuhauses seins und Essens. Die Chipstüten im Supermarkt sind chronisch leer. Vor dem McDrive entsteht durch die wartenden Autos ein Verkehrschaos (zumindest hier in Mahlow ;). Der Restaurantbesuch wird zu Hause zelebriert und die fettige Pizza wird evtl. einmal zu oft geliefert.

 Braucht Ihr Körper eine Pause? Wie wäre es mit einer Fastenkur ganz ohne zu Hungern?

 Ich empfehle das Suppenfasten mit Ralf Moll. Hier wird mit Suppen, leckeren fitmacher Säften, den passenden Kräutertees, die die Niere schützen, Tees die den Darm entlasten und putzen und Tees die das Blut reinigen. Ihr Körper wird sanft entschlagt und entgiftet.

 Gönnen Sie sich und Ihrem Körper 7 Tage Reinigung und Sie werden sich hinterher leicht und fit fühlen.

 Hinweis: zum Abnehmen empfehle ich keine Fastenkur, da die Gefahr des Jo-Jo-Effektes zu hoch ist. Fasten kann ein toller Start zum Abnehmen sein, doch erfordert dann ein weiteres Programm und eine Ernährungsumstellung

 Hier geht´s zum Buch Suppenfasten Ralf Moll:

 

Suppenfasten: Abnehmen, entschlacken - und immer was Warmes im Bauch: Amazon.de: Moll, Ralf: Bücher

 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram